Sportplatz: 57392 Schmallenberg; Im Kampe
info@djk-grafschaft.de

D1-Jugend ist wieder Stadtmeister

Fußball Radsport Gesundheitssport

D1-Jugend ist wieder Stadtmeister

D1-Jugend:

DI- Fredebg./Gleid. /Holth.      2:0
DI – Schmbg/Fredebg. II         0:0
DI – D II                                5:0
D I – Schmbg./Fredebg. I        3:1

Bei den Feld-Stadtmeisterschaften konnte unsere DI den Titel erfolgreich
verteidigen. Im ersten Spiel konnte Fredebg./Gleid./Holthausen klar mit 2: 0
geschlagen werden. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet und man lies sich
auch nicht durch den übermotivierten Trainer der Gäste aus der Ruhe bringen.
Im zweiten Spiel ging es gegen die Reserve von Schmbg./Fredeburg. Hier
konnten zahlreiche Chancen nicht genutzt werden und so stand am Ende ein
torloses Remis. Die eigene Reserve konnte dann mit 5:0 besiegt werden. Im
vorentscheidenden Spiel gegen den Titelfavoriten Schmallenberg/Fredeburg
wurde die Mannschaft hervorragend durch den Coach Andreas Galwas eingestellt.
Die Mannschaft setzte den Plan um und kam durch ein Eigentor der Gastgeber
früh zur 1:0 Führung. Der zwischenzeitliche Ausgleich wurde gut weggesteckt.
Mit zwei schönen Kontern wurde die gegnerische Abwehr dann gekonnt
ausgehebelt. Die 3:1 Führung wurde dann über die Zeit gebracht, sodass man
als Turniersieger fest stand.

Mannschaft: L. Zorn, M. Winkelmann, H. Linn, Ch. Galwas, J. Grobbel, A. Gödde,
B. Malambu, M. Bette, B. Renner, L. Manthey, M. Böckling

Tore: M. Winkelmann (3) B. Malambu, L. Zorn (je 2)
C. Galwas, J. Grobbel, ET (je 1)

———————————————————————————————

DII-Jugend:

DII – Schmbg./Fredebg. I         0:7
DII- Fredebg./Gleid. /Holth.     0:6
DII – DI                                  0:5
DII – Schmbg./Fredebg. II       0:1

Gegen die körperlich überlegenen Mannschaften kam unsere DII schwer ins
Turnier. In den ersten drei Spielen gab es folglich deutliche Niederlagen.
Trotzdem lies man die Köpfe nicht hängen und baute sich gegenseitig auf.
Das letzte Spiel wurde lange offen gestaltet und es gab gute Torchancen.
Mit etwas mehr Glück wäre hier ein Punkt gegen die DII des Gastgebers
möglich gewesen.

Mannschaft: L. Pröpper, M. Schauerte, N. Kayan, A. Sasse, J. Bette,
D. Smailovic, N. Brand, T. Kaiser, T. Siebert, M. Schulte-Sprenger