Der Verein

Chronik Der Vorstand

U-16 Nationalmannschaft

Bei super Fussballwetter fuhren 30 Spieler der E-, D- und C-Jugendmannschaften zusammen mit 4 Begleitern nach Gevelsberg zum Spiel der deutschen U-16 gegen Wales. Vor knapp 1.400 Zuschauern siegte die deutsche Mannschaft klar mit 5:1. Für die Jugendspieler ein tolles Erlebnis, die „Stars von Morgen“ einmal live sehen zu können.

Fahrt zur U-16 Nationalmannschaft


Bilder vom Sportfest 2016

Rückschau auf das Sportfest 2016 von Guido Vollmers

Sportfest 2016 Ergebnisse

Auf nochmals frisch gemähtem Rasen eröffneten unsere beiden E-Junioren-
Teams am Samstag um 12:00 Uhr das Sportfest 2016. Die E1 nutzte die
Schläfrigkeit der E2-Abwehr zu Beginn konsequent aus und lag schnell mit
2:0 vorne. Danach machte aber die E2 das Spiel und hatte viele Chancen,
die ein glänzend aufgelegter Mike Bach aber häufig zunichte machte. Die
Chancen reichten aber noch zum 2:2-Ausgleich. Als alle Zuschauer sich auf
ein verdientes Unentschieden einstellten, gelang Felix Falke in der
Schlussminute der Siegtreffer zum 3:2 für die E1.

Anschließend spielten die D2-Junioren von Frank Schauerte ihr
Meisterschaftsspiel gegen die D2 der JSG Cobbenrode/Dorlar-Sellinghausen
und gewann nach überlegenem Spiel mit 3:1. Es ist echt toll zu sehen, wie
sich die Mannschaft im letzten Jahr weiterentwickelt hat und mittlerweile
ruhig und souverän ihr Passspiel aufzieht. Das Spiel war auch gleichzeitig
das letzte bei Sonnenschein – anscheinend hatten einige Kids ihre Teller
nicht leergegessen und es fing richtig an zu schütten.

Zwar konnte die Begegnung der C-Junioren gegen die JSG Eversberg/
Heinrichtshal-Wehrstapel im strömenden Regen begonnen werden, doch
es gab einige Widrigkeiten. Am Feiertagswochenende waren doch einige
Ausfälle zu verzeichnen, so dass insgesamt vier D-Junioren eingesetzt
werden mussten. Die JSG war körperlich dadurch überlegen und spielte
robust gegen den zu zaghaften FC. Nach der Pause kamen zum Regen
auch noch Blitz und Donner hinzu – so dass der Schiedsrichter nach
insgesamt drei Unterbrechungen beim Stand von 0:2 abbrechen musste.

Das Spiel der B-Juniorinnen konnte erst gar nicht angepfiffen werden,
was insbesondere „Stargast“ Julian Schauerte ärgerte, der sich gerne
etwas für die nächste Saison bei der Fortuna abgeschaut hätte. Als das
Unwetter sich verzogen hatte, spielten die Alten Herren ihr traditionelles
Spiel DJK-VfL. Der Altersunterschied und das regelmäßige Training der
Fleckenberger gab den Ausschlag. Konnte die DJK in der ersten Halbzeit
noch mithalten (Spielstand 0:2), setzte es in der zweiten Hälfte Haue und
die Gäste gingen mit einem 0:7-Sieg vom Platz. Erst in der dritten Halbzeit
konnte die DJK in einem Spiel auf  Augenhöhe zeigen, was in ihr steckt.

Die Segenswünsche für gutes Wetter von Pastor Ullrich Birkner waren im
Sonntags-Hochamt am Sportheim kaum verklungen, als der Himmel aufriss
und sich die Sonne erstmals zeigte. Es wurde ein richtig schöner Sportfest-
Sonntag, der sportlich mit dem F-Junioren-Turnier unter den Klängen des
Tambourkorps Grafschaft begann. Unsere F-Junioren legten gut los und
gewannen ihr erstes Spiel mit 4:0. Danach zeigten sich die Mannschaften
aber als sehr ausgeglichen. Zum letzten Spiel des Turnieres lagen 4(!)
Mannschaften punktgleich vorne, so dass das Turnierbüro schon überlegte,
in welchem Modus man ein 9-Meter-Schiessen organisieren müsste. Der
Sieger des „Reisebüro-Dünnebacke-Kids-Cup“ wurden aber der FC Arpe-
Wormbach, der Latte, Pfosten und einen guten Keeper auf seiner Seite
hatte und das letzte Spiel gegen den FC 1:0 gewann. Als guter Gastgeber
begnügte sich die Mannschaft der Trainer Michael Grobbel, Benedikt Brand
und Holger Schmidt daher mit dem 3. Platz hinter den gemeinsamen Zweiten
Winterberg I und Winterberg II. Ein tolles Turnier, moderiert von unseren
E-Junioren, wurde durch die Pokalübergaben von Vera Dünnebacke beendet.

Die Bambinis von Andreas Rickert und Anki Kerkhoff mussten sich danach
der JSG Fredeburg/Gleidorf-Holthausen geschlagen geben. Die mittlerweile
zahlreichen Zuschauer feuerten die Kleinsten an, die das Ergebnis noch auf
2:4 verkürzen konnten. Eine prima Leistung der Kids! Danach zeigten die
D1-Junioren von Andreas Galwas, was sie können. Gegen die hoch
eingeschätzten Gäste des FC Kirchhundem hatte man anfangs viel Respekt,
biss sich aber richtig gut in´s Spiel. Der Gast zeigte die reifere Spielanlage
– unsere Jungs schossen aber zum richtigen Zeitpunkt die Tore und behielten
mit 3:2 die Oberhand. Respekt, Jungs!

Das Hauptspiel des Tages spielte die zweite Seniorenmannschaft gegen die
SG Reiste/Wenholthausen II. In einem flotten-C-Ligaspiel war es zu Beginn
noch eng, danach setzte sich die schnellere Heimelf aber mehrfach sehr gut
durch und verpasste es, den durchaus möglichen Kantersieg einzufahren. So
blieb es spannend – und ganz am Ende musste Torwart Antonius Klünker mit
zwei klasse Paraden sogar den Sieg noch festhalten. Auch hier ist den letzten
beiden Jahren echt etwas herangewachsen – die bloße Anzahl von 8
Auswechselspielern kann hier als Beweis gelten. Die Zuschauer in Grafschaft
freute sich sehr insgesamt vier Grafschafter Jungs auf dem Platz zu sehen und
bejubelten ganz besonders das Tor von Daniel Sellmann.

Zum Abschluss der beiden Tage traten unsere B-Junioren gegen die Nachbarn
aus Fredeburg an, die schnell mit 2:0 führten und diese Führung auch nicht
mehr hergaben. Mittlerweile war auch die Erste vom Auswärtspiel bei Eslohe II
zurück und leckte ihre Wunden der Niederlage und des Vorabends. Sehr
ungewöhnlich bei einem Saisonausklang war die ungewöhnlich hohe Anzahl
vom Sprite-Flaschen auf dem Tisch…

Wie das so ist am Ende einer Spielzeit gab es viele Hände zu schütteln und
Danke zu sagen: Einige Trainer sagen Ciao, andere kommen hinzu. Benedikt
Brand und Michael Krähling sagten die passenden Worte und kürten auch den
Fußballer des Jahres. In diesem Jahr war Sven Lübke der große Rückhalt der
Ersten und ließ sich von seinem Bruder David bei der Pokalübergabe vertreten.
Aber auch die „alten Säcke“ Andreas Galwas und Thorsten Röhrbein wurden
gefeiert – und ihr Einsatz in der Saison 2015/1016 gewürdigt.

Bei schönster Abendsonne wurde danach die Feuerschale in Betrieb genommen
und Geschichten aus Tausendundeinernacht erzählt.


 

C-Lizenz Breitenfußball erwerben

FolieDer Fußballkreis Hochsaueland des FLVW bietet in diesem Jahr, bei ausreichedner Anmelderzahl, einen eigenen Kurs zum Erwerb der C-Lizenz Breitenfußball an. Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Linzenzerteilung mit Vollendung des 18. Lebensjahres. Der FC Fleckenberg/ Grafschaft sponsort bei nachhaltigem Interesse aus unserem Verein die Lehrgangsgebühr und die Fahrtkosten.

Weitere Informationen unter: http://www.flvw.de/fussball/qualifizierung/trainer-c-breitenfussball.html, hier (Link im Bild) oder bei Guido, Benedikt und Michael.


Manfred Vollmers neuer Schützenkönig

Wir gratulieren unserem 1. Jugendleiter Manfred Vollmers und seiner Frau Bianca zum Erreichen der Königswürde bei dem diesjährigen Schützenfest.
Am Schützenfestmontag konnte unser „Alte Herren“ Spieler Ralf Rickert die Vizekönigswürde erringen.  Auch Ralf und seiner Frau Martina gratulieren wir recht herzlich.
Wir wünschen den Majestäten eine fröhliche und erfolgreiche Regentschaft.

schützenfest
Quelle Bild: Sauerlandkurier

__________________________________________________________________

FC04 freut sich über 5.000 Euro für die Jugendarbeit!

 

Im Wettbewerb „Unser Verein hat Zukunft“ der Volksbanken Bigge-Lenne und Grevenbrück konnte der FC Fleckenberg/Grafschaft den ersten Platz von über 60 teilnehmenden Vereinen erzielen. Das Konzept der dualen Ausbildung der Jugendmannschaften durch jeweils einen erfahrenen Erwachsenen und einen Nachwuchstrainer konnte in einem kurzen Video sehr ausdrucksstark dargestellt werden. Die kreative Bewerbung konnte bei einer Internetabstimmung zahlreiche Stimmen sammeln und überzeugte nicht zuletzt eine von den Volksbanken zusammengestellte Fachjury. Der FC bedankt sich ganz herzlich bei seinem Vereinsmitglied Roman Schauerte für die Erstellung des eindrucksvollen Videos und bei allen Fans, die die Bewerbung unterstützt haben. Mit über 700 Klicks im Online-Voting haben mehr als ein Drittel aller Fleckenberger und Grafschafter für ihren FC gestimmt.

 

Comments are closed.